Image

Stellenausschreibung 

Emmerich am Rhein liegt am unteren Niederrhein, rechtsrheinisch, an der Grenze zu den Niederlanden. Die Bevölkerung zählt rund 30.000 Einwohner. Die günstigen Verkehrsanbindungen an Schiene, Wasser und Straße machen die Stadt zu einem bevorzugten Logistik-, Gewerbe- und Industriestandort. Ein abwechslungsreiches Kultur- und Freizeitangebot trägt zur Attraktivität der Stadt bei.

Die Stadtverwaltung Emmerich am Rhein versteht sich als ein modernes und kundenorientiertes Dienstleistungsunternehmen und beschäftigt über 270 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Diese sind sowohl im Rathaus als auch in Außenstellen für die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger tätig. Hierzu zählen beispielsweise das Bürgerbüro, die örtlichen Schulen, das Theaterbüro und die Stadtbücherei der eigenbetriebsähnlichen Einrichtung "Kultur- Künste- Kontakte Emmerich am Rhein (KKK)" sowie der Bauhof der eigenbetriebsähnlichen Einrichtung "Kommunalbetriebe Emmerich am Rhein (KBE)".

Bei der Stadt Emmerich am Rhein besteht zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Fachbereich 6 – Bürgerservice und Ordnung folgender Stellenbedarf:

Architektin/Architekt / Ingenieurin/Ingenieur der unteren Bauaufsichtsbehörde (m/w/d)

Der Fachbereich 6 – Bürgerservice und Ordnung ist als örtliche Ordnungsbehörde für die Abwehr der Gefahren für die öffentliche Sicherheit und Ordnung in Emmerich am Rhein verantwortlich. Die Aufgaben erstrecken sich auf nahezu alle Lebensbereiche. Die Tätigkeitsfelder betreffen u.a. das Gewerbe- und Gaststättenrecht, die Überwachung des ruhenden Verkehrs, den Immissionsschutz, das Einwohnermelde- und Personenstandswesen bis hin zum Bevölkerungs- und Brandschutz sowie der Bauordnung. Es gilt, einerseits die Einhaltung von Rechtsnormen zu überwachen, erhebliche Rechtsgüter Einzelner sowie das Gemeinwesen und seine Einrichtungen zu schützen, andererseits aber auch im Vorfeld durch Aufklärung und Präsenz Gefahrenvorsorge zu betreiben.

Zu den wesentlichen Aufgaben der Stelle gehören:

    • Eigenständige Prüfung und Bescheidung von Bauvoranfragen und Bauanträgen einschließlich der Bearbeitung von Befreiungs- und Abweichungsanträgen
    • Beratung von Architekten und Bauherren in bauplanungs- und bauordnungsrechtlichen   Fragestellungen
    • Abgabe von Stellungnahmen bei Beteiligungen in Bauleitplanverfahren sowie in Genehmigungsverfahren anderer Behörden, z.B. nach dem Bundesimmissionsschutzgesetz
    • Durchführung von Bauüberwachungen und Bauzustandsbesichtigungen
    • Durchführung wiederkehrender Prüfungen bei Sonderbauten    
    • Verfahren-/Systembetreuung für das zur Anwendung gelangende Programm „ProBAUG“

Notwendiges fachliches Anforderungsprofil:

    • abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium der Fachrichtung Architektur oder Bauingenieurwesen, Abschluss: Diplom oder Bachelor/Master
    • Führerschein Klasse B

Wünschenswert sind:

    • Mehrjährige praktische Berufserfahrung in bauaufsichtlichen Tätigkeiten, vorzugsweise bei einer Baugenehmigungsbehörde
    • Fundierte Kenntnisse und Umgang mit MS-Office- Software, insbesondere Erfahrungen mit ProBauG
    • sicherer Umgang mit den gesetzlichen Grundlagen des Bauplanungs- und Bauordnungsrechts sowie des allgemeinen und besonderen Verwaltungsrechts und die Fähigkeit, diese in die Praxis umzusetzen

Darüber hinaus werden von dem/der Bewerber/in die folgenden sozialen und persönlichen Kompetenzen erwartet:

    • Strukturierter und selbständiger Arbeitsstil
    • Hohe Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit
    • Teamfähigkeit
    • Konfliktfähigkeit, Flexibilität und Durchsetzungsvermögen
    • Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit, gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen


Unser Angebot:

    • Bei Vorliegen der tariflichen und beamtenrechtlichen Voraussetzungen erfolgt in Abhängigkeit von der persönlichen Qualifikation und Berufserfahrung eine Eingruppierung bis zur Entgeltgruppe 12 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst, Sparte Verwaltung im Bereich VKA (TVöD-VKA)
    • Die Einstellung erfolgt unbefristet.
    • Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie (z.B. flexible Arbeitszeiten)
    • Tarifbeschäftigte erhalten eine zusätzliche Altersvorsorge bei der RZVK
    • Zahlung vermögenswirksamer Leistungen, ein jährliches Leistungsentgelt, Jahressonderzahlung
    • Attraktive und vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
    • Angebote zum betrieblichen Gesundheitsmanagement
    • Angebot zum Fahrradleasing für Tarifbeschäftigte

    Die Stadt Emmerich am Rhein unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch flexible Arbeitszeitmodelle im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten. Die Wahrnehmung des Arbeitsplatzes in Teilzeit ist unter der Voraussetzung möglich, dass die Stelle mittels Jobsharing im vollen Umfang besetzt und eine vor- und nachmittägliche Besetzung des Arbeitsplatzes sichergestellt wird.

    Für Schwerbehinderte mit gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung gelten die Bestimmungen des SGB IX.

    Für fachliche Fragen hinsichtlich der ausgeschriebenen Stelle steht Ihnen im Fachbereich 6 – Bürgerservice und Ordnung Frau Nicole Bartsch, Tel.: 02822 75-1601, zur Verfügung. Ansprechpartnerin im Fachbereich 1 – Zentrale Dienste ist Frau Martina Lebbing, Tel.: 02822 75-1101.

Hinweise zur Bewerbung:

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung